Willkommen im Forum der Liberalen Demokraten.


Wir behalten uns vor Beiträge mit diffamierendem oder beleidigendem Inhalt zu löschen.

Viel Spass beim Diskutieren!

| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Kalender | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


RE: Finanzierung bGE


Forum
- Diskussions-Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von Peter Wiehe am 09 Nov. 2016 22:40

Ich verstehe das Ehegattensplitting im Beispiel nicht (muß wohl daran liegen, dass ich ledig bin  ) Und wie hoch ist das Ehepartner-Einkommen im Beispiel angesetzt? Ich vermute mal 0,- Euro, richtig?

Auch die Berechnung der Summen bei Vorhandensein eines bGE verstehe ich nicht.

Abzugsfähige Kosten könnte man auch streichen.

Steuerberechnungen auf dem Bierdeckel haben schon Andere vergeblich versucht, wobei das möglich wäre, wenn man nur wirklich bereit ist, die Ausnahmen und Vergünstigungen wegzulassen. Das wiederum wollen viele Deutsche nicht. Siehe meine (radikalen?) Vorschläge, was man wegfallen lassen könnte (weiter oben im DIskussionsfaden.)

Allerdings bereitet mir das Kindergeld bzw. der Kinderfreibetrag Probleme. Ich weiß nicht, ob man daran rütteln kann oder überhaupt will. Und wenn man es/ihn beibehält, wird‘s doch wieder kompliziert. Lösen könnte man das vielleicht durch ein Kinder-bGE, das Kinderfreibetrag/geld ablöst?


-------------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Peter Wiehe, Münster, NRW
(LD-Gratis-Mitglied)




Geändert von Peter Wiehe am 9.Nov.2016 22:40

Beitragsbewertung:
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Finanzierung bGE

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!