Willkommen im Forum der Liberalen Demokraten.


Wir behalten uns vor Beiträge mit diffamierendem oder beleidigendem Inhalt zu löschen.

Viel Spass beim Diskutieren!

| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Kalender | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Gedanken zur Demokratie


Forum
- Diskussions-Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von Klaus Lenz am 27 Dec. 2016 13:10

Dieses Jahr hat vieles gebracht, was mich zum Nachdenenken angeregt hat, auch über das Thema Demokratie.

Im Ursprung des Wortes bedeutet es : 

Jeder kann mitbestimmen, aber nach einer Abstimmung bestimmt die Mehrheit nach der Wahl, was geschieht.

Soweit, so gut. 

Solange die Mehrheit, die dann regiert hat, vernünftig regiert hat und die Wahlverlierer nicht als Verlierer gesehen hat, sondern auch deren Interessen immer noch berücksichtigt hat, wenn auch nicht in vollem Umfang, ging das ganz gut.

Die Zeiten, in denen ein Konrad Adenauer konservative Politik betrieben hat, aber zugleich auch massive soziale Fortschritte brachte, die Wirtschaft florierte und auch die kleinen Arbeiter immer besser dastanden, die sind wohl vorbei.

Heute stehen wir vor ganz anderen Problemen. Viele wollen an die Macht, auch solche, die gar keine Perspektiven bieten, manche davon sind sogar hochgefährlich.

Es geht nur noch um Macht und Geld. Siehe Trump in den USA. 

Noch schützt unser Grundgesetz uns vor Entgleisungen, aber wie lange noch? Spielen wir mal folgendes Szenario durch: die AFD gewinnt mehr an Stimmen, um die 30 %, Die CDU schafft noch mal mehr als 35 %.

Irgendwie kratzen die dann an gemeinsam an der Verfassungsgebenden Mehrheit. Kommen noch ein paar abweichlerische Abgeordnete von anderen Parteien dazu, die da irgendwas unterstützen, war es das mit Minderheitenschutz und sozialer Gerechtigkeit.

Ich hatte früher mal fest geglaubt, ein demokratischer Staat wäre sozial, gerecht, friedlich... und auch liberal. Mit grösstmöglichen Freiheiten für jedermann.

Von dem Gedanken verabschiede ich mich langsam. Die Realität driftet in eine andere Richtung.

Wo sind die weisen Leute, oder zumindest Klugen, die noch wissen wie man ein friedliches Miteinander zustande bekommt?

Sie schwinden dahin. Zeit mal über ernsthafte Reformen nachzudenken.

Bevor ich meine konkreten Ideen dazu hier einstelle, möchte ich erst eure Meinungen dazu hören.



Beitragsbewertung:
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Gedanken Demokratie

Antworten
  • Gedanken zur Demokratie (Klaus Lenz | 27 Dec. 2016 13:10)




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!