Willkommen im Forum der Liberalen Demokraten.


Wir behalten uns vor Beiträge mit diffamierendem oder beleidigendem Inhalt zu löschen.

Viel Spass beim Diskutieren!

| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Kalender | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


RE: Finanzierung bGE


Forum
- Diskussions-Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von Ralf Becker am 17 Jan. 2017 14:07

bin ebenfalls ein neuer Teilnehmer in diesem Forum:

Ein Grundeinkommen wäre vermutlich nur dann umsetzbar, wenn eine Reichenbesteuerung gelingt.

Daher sagt man: "Die Welt braucht ein Kartell der Staaten"

Aber auch ohne ein solches Kartell aller Staaten könnte man damit anfangen keine Güter oder Dienstleistungen zu importieren, die auf der Basis von Steuer-Dumping produziert wurden, weil man damit nicht konkurrieren kann.

Beim derzeitigen europäischen Binnenmarkt ist dies sehr wahrscheinlich nicht gewährleistet und die Merkel-Regierung macht insofern schwerwiegende Fehler, zumal die CDU der Türöffner für die meisten Lobbyisten ist, die sich auch nicht für gute Poltiik interessieren.

Jedenfalls hat die Bundesregierung sich noch nie darum gekümmert, dass Bürger sich ein eigenes Aktien- oder Firmen-Kapital etc. aufbauen, sondern hat stattdessen mit guten Steuervermeidungsmöglichkeiten für Konzerne ganz einfach auf Exportstärke gesetzt. Man lockt zudem mit dem Bankgeheimnis Geld aus dem Ausland an, das sich meistens im Besitz von wenigen Oligarchen befindet. Dies ist jedoch eine Politik, die nicht nachhaltig ist.

 

Der Konsumsteuer-Vorschlag – ein Hindernis auf dem Weg zum bedingungslosen Grundeinkommen?

https://www.grundeinkommen.de/08/07/2011/der-konsumsteuer-vorschlag-ein-hindernis-auf-dem-weg-zum-bedingungslosen-grundeinkommen.html

Der Wunsch nach einem Grundeinkommen entsteht zurzeit dadurch, weil es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden ist mit normaler Arbeit ein Einkommen zu erzielen.

Gründe dafür dafür sind die extrem ungerechte Verteilung der Einkünfte aus Kapitalvermögen und die insgesamt immer mehr zunehmende Einkommens- und Vermögensungleichheit.

Die Vermögensungleichheit hat sich in den letzten Jahrzehnten dadurch verschärft,

weil Unternehmen mit Abschreibungen und Betriebsausgaben eine Besteuerung oft völlig vermeiden konnten.

Außerdem verleihen Banken günstige Kredite vor allem an Kreditnehmer mit einer hohen Bonität, wodurch es bei Unternehmen einen brutalen Wettbewerb um Marktanteile und Marktmacht gab, wodurch sich die Ungleichheit immer weiter verschärft hat.

Wenn die Einkünfte aus Kapitalvermögen gerecht verteilt wären, würde man viel einfacher Arbeit finden, die zudem auch gerecht bezahlt würde. Man würde dann vielleicht gar kein Grundeinkommen mehr benötigen.

Beim jetzigen System wird man jedoch als Gering-Qualifizierter sehr oft in ein Lohn-Dumping hineingedrängt.

Die Ungleichheit führt jedenfalls dazu, dass die Kapitaleinkünfte an wenige Reiche fließen, zumal die Politik es stets vermutet, dass dies wohl die "Arbeitgeber" sein müssten.

Dadurch steht dann ständig immer weniger Geld für die Bezahlung von normaler Arbeit zur Verfügung.

Aber auch ist das Geldsystem insgesamt  nicht optimal.

Neues Geld entsteht insbesondere dann, wenn Banken Kredite verleihen und auch durch die Giralgeldschöpfung.

Bei Kreditausfällen wird die Geldmenge dann jedoch nicht mehr reduziert.

Dadurch ist es zurzeit der Fall, dass die Geldmenge sich zurzeit deutlich schneller ausweitet als die Realwirtschaft.

Das Grundeinkommen behandelt jedoch vermutlich nur die Symptome.

Die tiefere Ursache für die extrem ungerechte Verteilung von Kapitaleinkünften sind folgende:

-

- Käuflichkeit der Politik

- Banken sitzen zu nah am Geld

Lösungen:

- Banken sollten nur noch die Geldsystem-Infrastruktur bereitstellen und nicht mehr dermaßen nah am Geld sitzen

- die Geldentstehung muss anders funktionieren, weil Banken es nicht entscheiden sollten, wann Geld entsteht

- ggf. könnte man für jeden Bürger ein digitales Buchführungskonto einrichten, weil man dann den Effekt "Gewinne privatisieren - Verluste sozialisieren" besser beseitigen kann.

- ggf. könnte man dann auch Versicherungen abschaffen, weil bisherige Pflichtversicherte sich dann stattdessen ganz einfach das notwendige Geld - grundsätzlich auf Pump - schöpfen

- Steuerberater haben dann ebenfalls viel weniger Arbeit und die Minijobzentrale könnte man dann ebenfalls abschaffen.



Beitragsbewertung:
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Finanzierung bGE

Antworten




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!