Willkommen im Forum der Liberalen Demokraten.


Wir behalten uns vor Beiträge mit diffamierendem oder beleidigendem Inhalt zu löschen.

Viel Spass beim Diskutieren!

| Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Kalender | Empfehlen | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Trump


Forum
- Diskussions-Forum



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von Klaus Lenz am 14 Feb. 2017 11:45

Der neue amerikanische Präsident ist noch keine vier Wochen im Amt, aber hat in der Zeit - und der Zeit davor - schon so ziemlich jedes Porzellan zerschlagen, was ihm nur annähernd in den Weg gekommen ist. Jüngstes Beispiel: sein Sicherheitsberater Flynn, der gegen Verfassung und Recht verstossen hat und gerade zurücktreten musste.

Niemand kann mir glaubhaft versichern, dass er seine illegalen Verhandlungen mit Russland ohne das OK seines Chefs - eben Trump - gemacht hat. 

Ivanka Trumps geschäftliche Einbußen sind eine direkte Folge von Donald Trumps Vorstellungen über Wirtschaftspolitik... Wer alle Handelsabkommen in Frage stellt, China - und Europa - gar mit einem Handelskrieg droht, der muss sich nicht wundern, dass die in China produzierte Modelinie seiner Tochter mehr und mehr boykottiert wird.

Wieso ein Teil des amerikanischen Volkes auch nur ansatzweise glauben konnte, mit einer Wahl von Trump würde sich irgend etwas verbessern, kann niemand erklären.

Tatsache ist: er verändert gerade grundlegend die Weltpolitik. Amerika hat aufgehört, ein verlässlicher und berechenbarer Partner zu sein. Trumps Vorstellungen von seiner Allmacht zwingen uns dazu, schnellstmöglich zu reagieren.

Mit einem Diktator kann man schlecht verhandeln. Und schon gar nicht jeder für sich.

Wir sollten umgehend kontern: Als Antwort auf Nationalistische Tendenzen - nicht nur in den USA, sondern ja auch mit dem Brexit in England und bei Marine Le Pen in Frankreich - sollten wir überdenken, ob ein Nationalstaat überhaupt noch zeitgemäß ist.

Um ein demokratisches, liberales und auch soziales Staatswesen zu erhalten, welches auch und vor allem stark genug ist, sich gegen entgegengesetzte Einflüsse durchzusetzen, rege ich erneut an: Wir brauchen die Vereinigten Staaten von Europa. Und wenn wir auch nur mit einem Kerneuropa starten welches Frankreich, Deutschland und Benelux umfaßt.

Wir brauchen dringend unter Verzicht auf unsere Nationalstaaten eine gemeinsame Stimme.

Eine umgestaltete NATO ohne einen höchst gefährlichen Natopartner jenseits des Atlantiks als europäische Verteidigungsamee. Eine gemeinsame Sozialpolitik. Auch eine gemeinsame Äussere sowie auch innere Sicherheit. Und natürlich relativ freier Handel und Wirtschaft.

Auch Bildung, egal ob ethisch oder naturwissenschaftlich, sollte endlich übernational auf das bestmögliche Level gebracht werden.

Aber viel mehr nicht. Subsidiaritätsprinzip. Alles andere können wir selbst da mitbestimmen, wo es örtlich gesehen nötig ist.

Die liberalen Demokraten fordere ich hiermit auf, sich daran zu beteiligen! Eine passive Existenz als sogenannte sozialliberale Splitterpartei hat wenig bis gar keine Existenzberechtigung. Von wann ist noch mal die letzte Pressemitteilung? Zu aktuellen Themen? Jeremy Corbyn September 2016....

Der spielt überhaupt keine Rolle mehr. Schon gar nicht als Sozialliberaler Politiker, lest mal dessen Vita... Alternativen? Bietet die LD nicht. Aufwachen! Oder PARTEI EINSTAMPFEN und sich politisch anderswo beteiligen, wo man nicht nur im kleinen denkt, sondern auch mal über den Horizont schaut. Ich tue das, indem ich in der ALDE, den europäischen Liberalen, meine Vorstellungen vorbringe und diese dort auch langsam Gehör und Verständnis finden. Weil es notwendig geworden ist! Ich kann nicht für die ALDE sprechen, aber selbst wenn nur ein Teil meiner Vorschläge dort angepackt wird, wäre das ein grösserer Erfolg als alles, was die LD bislang je geschafft hat.

Dieses Statement möge die LD als Antrag an den Bundesvorstand verstehen, den seit den 70er Jahren bestehenden Status Quo der Partei umgehend zu beenden.



Beitragsbewertung:
Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Trump

Antworten
  • Trump (Klaus Lenz | 14 Feb. 2017 11:45)
    • RE: Trump (Klaus Lenz | 18 Mar. 2017 23:19)




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!